Ausflugsziele Sehenswürdigkeiten in Dresden

Schlösser, Parks, Gärten und Bahnen

 

Dresden Kleinzschachwitz

In der zweiten Hälfte des 19. Jh. wandelt sich Kleinzschachwitz zum Villenvorort und erhält seinen heute noch erhaltenen einzigartigen Charme. Sommerhäuser und Villen für die gutbetuchte Bürgerschaft wurden erbaut. Zahlreiche Sommerfrischler genossen ihren ruhigen Aufenthalt an der Elbe, Läden, Gasthäuser und Ausflugslokale wurden eröffnet.

 

Großer Garten in Dresden

Einfach herrlich – an einem warmen Frühsommertag auf den riesigen Wiesen des Großen Gartens zu entspannen, Frisbee zu spielen, mit Freunden zu picknicken oder die schnurgeraden Alleen mit den Rollerblades entlang zu düsen. Der Große Garten als „grüne Lunge von Dresden“ wird heute für die unterschiedlichsten Freizeitaktivitäten genutzt.

 

ZOO DRESDEN

Tiere erleben – Zoo Dresden – Anschrift, Öffnungszeiten, Tiere
Am 9. Mai 1861 wurde der Dresdner Zoo feierlich eröffnet. Seitdem hat sich das Gesicht des Dresdner Zoos erheblich gewandelt. Heute ist er Heimat für ca. 330 Tierarten, die Gehege wurden erneuert, zahlreiche Spielplätze für die kleinen Besucher errichtet. Das Zeichen „Fütterungspunkt“ zeigt an, wann den Pflegern beim Füttern der Tiere über die Schulter geschaut werden kann. Diese sind z.B. bei den Löwen, den Elefanten, den Mandrills und den Pinguinen zu finden. Ebenso können hier Kindergeburtstage und Führungen angemeldet werden. Ein Highlight war und ist die Zooschule, in der Schulklassen ihren Biologieunterricht zum hautnahen Tiererlebnis werden lassen können.

 

Dresdner Parkeisenbahn

Trubel auf den fünf Bahnhöfen im Großen Garten, leuchtende Kinderaugen, Aufregung bei der Sitzplatzsuche, technikinteressierte Väter und Opas, die sich um die Lokomotiven herumscharen und Schaffner sowie Lokführer Löcher in den Bauch fragen – ein Tag bei der Parkeisenbahn in Dresden!

Hier ist alles ein wenig kleiner – die Loks, die Waggons, die Gleise, sogar die Schaffner – aber gerade das macht den besonderen Charme der beliebten Bahn im Großen Garten aus. „Mama, bitte, ich möchte gleich noch einmal fahren“, ruft einer der kleinsten Fahrgäste, der von der aufregenden Fahrt nicht genug bekommen kann – hat man da eine Chance, nein zu sagen? Auf der ca. 6 km langen Rundreise durch das dichte Grün gibt es viel zu entdecken.

 

Schloss Schönfeld – Das Zauberschloss

Das Renaissanceschloss befindet sich im landschaftlich reizvollen Schönfelder Hochland im Osten von Dresden.

Der eigens dafür gegründete Kunst- & Kulturverein Schloss Schönfeld e.V. und Mitglieder des Magischen Zirkels Dresden setzen dieses einmalige Projekt mit großem persönlichem Engagement um. Hauptpfeiler sind öffentliche Zaubershows und das Zauberkunstmuseum.

 

Botanischer Garten der TU Dresden

Der 1893 eröffnete Garten bietet einzigartige Einblicke in die Besonderheiten der Botanik. Drei Schaugewächshäuser und das Freigelände beherbergen ca. 10.000 Pflanzenarten aus aller Welt.

 

Schwebebahn Dresden

Die älteste BergschwebebahnMit einer Streckenlänge von 274 m und einem zu überwindenden Höhenunterschied von 84 m verbindet die Schwebebahn Dresden Loschwitz mit Oberloschwitz. 1901 wurde sie nach 3-jähriger Bauzeit von König Friedrich August III von Sachsen eingeweiht und war eine technische Sensation. Nach einer umfangreichen und denkmalgerechten Sanierung kann man seit 2002 wieder die Fahrt genießen…

 

Rhododendronpark in Wachwitz

neben den namengebenden Rhododendren gedeihen hier auch Azaleen und andere Ziersträucher, deren Farbenvielfalt und Duft während der Blüte atemberaubend sind.